Seiten

Mittwoch, 24. April 2013

Neuzugänge 13/2013

Schon wieder sind fünf neue Bücher bei mir eingezogen. Unter ihnen befinden sich einige Dystopien, da ich im Moment regelrecht süchtig nach dystopischer Literatur bin. Und ein Thriller ist ebenfalls neu auf dem SuB, der mir hoffentlich absolute emotionale Spannung bescheren wird.
Und das sind die neuen Bücher:



Gone (1) - Verloren von Michael Grant
Buchbeschreibung via Amazon: Sams Welt steht Kopf. Alle, die älter als fünfzehn Jahre sind, verschwinden mit einem Mal spurlos. Gleichzeitig erscheint eine gigantische Mauer, die seine Kleinstadt umschließt und von der Außenwelt abschottet. Nun sind die Kids auf sich allein gestellt. Ein erbitterter Kampf ums Überleben beginnt. Doch Sam muss noch etwas anderes bekämpfen: seine Angst. Denn in genau 299 Stunden und 54 Minuten wird er selbst fünfzehn ...
Buchinfo: Ravensburger Buchverlag, 1. Februar 2010, 512 Seiten, Kindle-Ebook, ASIN: B004WX7NWY

Dieses Buch habe ich durch Zufall im Online-Shop gefunden, als ich mir Taken angesehen habe. Tja, manchmal finde ich wirklich Bücher durch das Widget "Das kauften auch andere Kunden". Der Klappentext klingt nach Dystopie pur, und im Moment verschlinge ich regelrecht dystopische Romane. Von Michael Grant habe ich bisher noch nichts gelesen und darf mich also überraschen lassen.

Taken - Das Laicos Projekt 1 von Erin Bowman
Buchbeschreibung via Piper Verlag: An deinem achtzehnten Geburtstag verschwindest du - für immer!
Wenn um Mitternacht die Erde bebt, der Wind aufheult und ein leuchtender Blitz im Dorf einschlägt, wissen die Bewohner von Claysoot: Erneut wurde jemand von ihnen geraubt. Doch rätselhafterweise trifft dieses Schicksal ausschließlich die Männer in der Nacht ihres 18. Geburtstags. Gray ist 17 und weigert sich, dieses Todesurteil zu akzeptieren. Deshalb wählt er die einzige Alternative, die ihn vor dem »Raub« rettet – er besitzt den Mut, jene unheimliche Mauer zu überwinden, die Claysoot vom Rest der Welt trennt. Doch noch kein Dorfbewohner vor ihm hat das überlebt ...
Buchinfo: Erschienen am 16.04.2013, 352 Seiten, Klappenbroschur, ISBN: 978-3-492-70266-9

"Taken - Das Laicos Projekt 1" wird im Moment von einigen Lesern gelesen, denen ich via Goodreads oder in ihren Blogs folge. Dadurch wurde ich auf das Buch aufmerksam und bis jetzt habe ich nur positive Stimmen zum Buch gelesen. Von daher ist meine Erwartung groß.

Memento - Die Überlebenden von Julianna Baggott
Buchbeschreibung via Bastei Lübbe Verlag: Eine amerikanische Stadt, neun Jahre, nachdem die Bomben fielen. Majestätisch thront die Kuppel des Kapitols über den Trümmern – in ihr leben die Reinen, die Makellosen. Sie wurden auserwählt, eine neue, bessere Menschheit zu begründen. Unten in der Stadt kämpfen alle Übrigen ums Überleben.
Auch die 16-jährige Pressia hat es schwer, sich und ihren Großvater durchzubringen. Und dann soll sie auch noch eingezogen werden, um für das grausame Militärregime zu arbeiten, das Angst und Schrecken in der Stadt verbreitet. Als sie den Verschwörungstheoretiker Bradwell kennenlernt, scheint das zunächst ihre Rettung zu sein. Er kennt den Untergrund und hilft ihr, unterzutauchen. Doch dann wird sie erwischt ...
Buchinfo: Jugendbuch ab 14 Jahren, Baumhaus Verlag, Hardcover, 461 Seiten, Ersterscheinung: 16.03.2012, ISBN: 978-3-8339-0113-3

Noch eine Dystopie;). Zu diesem Buch habe ich keine Erwartungen, weil ich gar nicht weiß, was ich erwarten kann und darf. Vielleicht etwas Action? Zumindest lässt der Klappentext eine rasante Geschichte erwarten, aber mal sehen.

Méto - Das Haus von Yves Grevet
Buchbeschreibung via dtv Verlag: 64 Jungen leben im HAUS hinter verbarrikadierten Fenstern und Türen. Sie wissen nicht, woher sie kommen, und sie wissen nicht, wohin sie verschleppt werden, wenn ihre Zeit im Haus abgelaufen ist. Fragen dürfen sie keine stellen - tun sie es doch, werden sie von Männern, die sie rund um die Uhr bewachen, brutal bestraft. Als sich einer der Jungen nicht länger seinem Schicksal beugen will und Widerstand leistet, bekommt er die ganze Härte des Systems zu spüren, in dem er gefangen ist. Doch andere eifern ihm nach und erheben sich wie er gegen Gewalt und Willkür, um die Macht des Hauses zu stürzen. Es ist der Beginn eines gefährlichen Kampfes um Freiheit und Selbstbestimmung. Es ist der Kampf des jungen MÉTO.
Buchinfo: Hardcover, 224 Seiten, Jugendbuch ab 12 Jahre, ISBN 978-3-423-62514-2, November 2012

Dieses Buch habe ich durch eine Rezension gefunden. Und zwar durch die Rezension von Jan, der schon alle Teile dieser Trilogie gelesen hat. Mir wurde gesagt, dass es sehr "speziell" ist, von daher ist meine Neugier groß und ich hab den ersten Teil gekauft. Jetzt bin ich gespannt, was mich Spezielles erwartet;).

Alles muss versteckt sein von Wiebke Lorenz
Buchbeschreibung via Blessing Verlag: Was tust du, wenn deine Mordfantasien Wirklichkeit werden?
Ihre Gedanken sind mörderisch, ihre eigene Angst davor unaussprechlich: Nach einem Schicksalsschlag erkrankt Marie an aggressiven Zwangsgedanken, betrachtet sich als Gefahr für sich selbst und andere. Monatelang kämpft sie gegen die grausamen Mordfantasien an, die wie Kobolde durch ihren Kopf spuken, ständig verbunden mit der Panik, sie könne diese furchtbar realen Fantasien eines Tages nicht mehr kontrollieren und in die Tat umsetzen. Und dieser Tag kommt, als Marie neben ihrem toten Freund erwacht, der mit einem Messer auf grausamste Weise niedergemetzelt wurde. Am Ende eines Gerichtsprozesses wird sie aufgrund ihrer Schuldunfähigkeit zum Maßregelvollzug in der forensischen Psychiatrie verurteilt. Dort sucht Marie verzweifelt nach Erinnerungen an die Mordnacht, denn für Marie selbst sind die Geschehnisse wie ausgelöscht. Nur ihr Arzt Jan scheint sie zu verstehen und ihr helfen zu wollen. Aber schon bald wächst in Marie der Verdacht, dass in Wahrheit vielleicht nichts so gewesen ist, wie es scheint …
Buchinfo: Paperback, Klappenbroschur, 352 Seiten, ISBN: 978-3-89667-469-2

Auch zu diesem Buch bin ich durch eine Empfehlung gekommen. Eine Freundin von mir schwärmt regelrecht von diesem Thriller und der Klappentext klingt absolut nach emotionaler Spannung. Von daher passt es genau zu meinem Lesegeschmack und ein bisschen Abwechslung zwischen all den dystopischen Romanen braucht man auch.
Allerdings sind hier meine Erwartungen groß. Ob das Buch denen gerecht wird, wird sich zeigen. 

Welche Bücher habt ihr im April gekauft? Wie hoch ist euer SuB?
Schöne, sonnige Lesestunden wünsche ich euch.

Kommentare:

  1. Uhh Gone habe ich auch hier stehen und schon angefangen, bisher wirklich sehr gutes Buch :) Memento wartet bei mir auch noch darauf, dass ich es lese und "Taken" steht weit oben auf meiner Wunschliste... *hach* das Buch sieht aber auch sooooooooo toll aus *schwärm*

    Gruß
    Annett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, wenn du sagst, dass GONE bisher sehr gut ist, dann freue ich mich umso mehr auf das Buch! Über TAKEN habe ich bisher nur positives gelesen, darauf bin ich schon ganz gespannt.
      Wünsch dir einen schönen Tag, viel Lesespaß,
      liebe Grüße und danke für den Kommentar,
      Iris

      Löschen
  2. Huhu :-)
    Ich darf ja eigentlich gar keine Blogeintröge mehr lesen, die auch nur im entferntesten mit Büchern zu tun haben, aber es ist eben doch eine Sucht! ;-) Memento, Méto und W. Lorenz stehe schon ziemlich lange auf meiner Wunschliste, bin gespannt, ob sie Dir gefallen. Die anderen Bücher sagen mir spontan nichts, klingen aber zumindest vom Klappentext sehr interessant.
    Ich habe diesen Monat schon wieder zuviel gekauft, vielleicht sollte ich auch mal einen Post dazu schreiben!
    Ich lasse Dir liebe Grüße hier und wünsche Dir noch einen schönen Abend!
    Nina (hauptsachebunt)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina,

      ich liebe Neuzugänge-Posts, auch wenn diese sehr oft dazu führen, dass der Paketbote bei mir eigentlich ein Zeltlager aufschlagen müsste;). Wäre also sehr neugierig auf deine neuen Bücher;).

      Vielen Dank für die lieben Grüße, die ich gerne auch an dich sende,
      Iris

      Löschen