Seiten

Montag, 15. Juli 2013

Neuzugänge 19/2013

Eigentlich wollte ich diesen Monat keine neuen Bücher mehr kaufen. Aber mal ehrlich: Welcher fanatische Leser kann bei einer Buchhandlung vorbeigehen? Wer kann in eine Buchhandlung gehen und ohne neuen Lesestoff die Handlung wieder verlassen? - Ich zumindest nicht. Und so sind diese vier Bücher bei mir gelandet:




Dorf der Idioten | Max Monnehay
Erscheinungstermin: 19.04.2013
Dieses Buch habe ich schon öfter in den Händen gehalten, aber immer wieder zurückgelegt. Der Klappentext sagt nämlich gar nichts aus, man tappt da völlig im Dunkeln. Doch nun hab ich nachgegeben und dachte mir: Ich probiere es. Ich lese es. Und hier ist es:
Pierrot ist ein Außenseiter, ein Grenzgänger, ein „Idiot“. Eines Tages beschließt er, einen Ort zu gründen, an dem Sonderlinge wie er leben können, ohne angefeindet zu werden. Sein Plan löst ein gewaltiges Echo aus, und in einer wunderbar absurden Tour durch Frankreich werden Mitbewohner mit psychischen und physischen Macken aufgelesen. In dem Dorf der Idioten lebt jeder, wie er mag, doch das Glück der Außenseiter weckt den Neid jener, die nicht dorthin gehören - und hoffen, aufgenommen zu werden, indem sie sich dumm stellen …
Ein Roman über das unerreichbare Paradies, eine Fabel über Ausgrenzungen und über all jene Menschen, die, weit davon entfernt, Idioten zu sein, unfähig sind, ein „normales“ Leben zu leben.

Buchbeschreibung von der Verlagsseite: Eichborn Verlag (Bastei Lübbe)

Mischling | Ilse Gerhardt
Erscheinungstermin: Mai 2013
Das ist wieder eine Stöberentdeckung und da ich gerne mal beim Lesen die Abwechslung suche, griff ich zu diesem Buch. Der Klappentext klingt zumindest sehr interessant:
MISCHLING: Ein Kind sucht seine Identität.
Das ist nicht einfach, denn der Vater ist Jude, die Mutter stammt aus einer deutschnationalen Familie. Als nichtjüdisch bei den einen, als Schandfleck bei den anderen ist das Kind überall ein Außenseiter.
Das Leben im Nachkriegsösterreich war geprägt von der geheimen Immernochakzeptanz des Nationalsozialismus, die bis heute besteht und beim „richtigen“ Anlass wie eine Pestbeule aufbricht. Die Geschichte spielt in Kärnten, aber dieses Kärnten ist überall ...
Bei einem Israel-Aufenthalt lernt das Kind den Kibbuzarzt Rosen, ein Naziopfer wie der Vater des Kindes, kennen. Es kehrt aber heim und heiratet einen Deutschen, der verschweigt, dass sein Vater bei der SS war. Die Schwiegermutter propagiert die „Auschwitzlüge“. Die Ehe zerbricht, Rosen kommt zu Besuch und bittet das Kind, mit ihm zu kommen und argumentiert mit dem alttestamentarischen „Buch Ruth“ (Ruth war keine Jüdin, wurde aber Stammmutter des Hauses David). Schließlich befreit sich das Kind aus der Verstrickung seiner Eltern, bleibt bei Rosen, nimmt den Namen Ruth und die Identität einer Jüdin an.
Das Buch ist ein Roman, dessen Wesen der wahre Kern ist. Unterdrückte Wahrheit findet irgendwann ihren Weg ans Licht.

Buchbeschreibung von der Verlagsseite: Styria Premium

Die Macht des Schmetterlings | Matt Dickinson
Erscheinungstermin: 21.06.2013
Tja, dieses Buch hatte ich eigentlich bei der Onleihe schon vorbestellt. Dann aber sah ich es in der Buchhandlung und das Cover hat mich umgeworfen. Es ist so schön! So ein Buch muss man einfach gedruckt in Händen halten, das Cover genießen, ... und so hab ich es gekauft. Der Klappentext bleibt ziemlich wage, so dass ich keine Ahnung habe, was mich hier erwarten wird.
Kann der Flügelschlag eines Schmetterlings in Brasilien einen Tornado in Texas auslösen? Der Chaostheorie zufolge ja.
Alles beginnt um 7:37 Uhr in einem kleinen Ort in England: Ein Schmetterling schlägt mit den Flügeln. Das führt dazu, dass ein Hase zwischen die Beine eines Pferdes gerät, das daraufhin stolpert und sich verletzt. Aus diesem Grund gewinnt ein anderes Pferd das wenig später stattfindende Pferderennen. Ein Mann namens Dean hatte auf diese Pferd gesetzt und kauft seiner Tochter, die Geburtstag hat, von dem Gewinn einen Haufen Luftballons. Doch das Mädchen lässt sie los. Sie steigen in den Himmel und geraten in die Triebwerke eines Flugzeugs ...

Buchbeschreibung von der Verlagsseite: Baumhaus Verlag (Bastei Lübbe)

Wir fangen gerade erst an | Catharina Ingelmann-Sundberg
Erscheinungstermin: 13.05.2013
Dieses Buch habe ich jetzt schon einige Wochen im Blick. Ich finde die Idee mit der Seniorenbande, die lieber ins Gefängnis will, als im Heim zu bleiben, einfach urkomisch. Und für den Sommer scheint es die perfekte Lektüre zu sein.
Herzerwärmend, einfühlsam und superkomisch: Ein wunderbar warmherziger Roman über eine Seniorenbande, die sich ihren Traum vom Glück verwirklicht
Auch im Herbst des Lebens sollte noch Leben in der Bude sein, sagen sich Märtha, Snille, Kratze, Anna-Greta und Stina und schmieden einen Plan: Sie müssen ein Verbrechen begehen, damit sie raus aus diesem Heim und rein ins Gefängnis kommen, denn dort ist man bekanntlich viel besser dran. Gutes Essen, keine Sparmaßnahmen, geregelter Freigang. Doch Planung und Durchführung eines Verbrechens sind gar nicht so einfach – vor allem, wenn man es ehrlich meint.
Catharina Ingelman-Sundberg erzählt eine kriminell lustige und herzerwärmende Geschichte über fünf Freunde, die ihrem Leben eine völlig neue Wendung geben und sich ihren Traum vom Glück erfüllen.

Buchbeschreibung von der Verlagsseite: Fischer Verlage


Kommentare:

  1. Ich finde der Klappentext von "Die Macht des Schmetterlings" klingt unheimlich gut und ich möchte das Buch auch sehr bald mal lesen :)

    LG, Livi

    AntwortenLöschen
  2. Also ich muss sagen "Die Macht des Schmetterlings" finde ich klingt super und "Das Dorf der Idioten" ebenso!
    Du musst das uuuunbedingt bald lesen und sagen wie du es findest. :D Ich bin total gespannt auf deine Rezension und dann wandert dieses Buch wahrscheinlich auch in mein Regal :D

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sind die nächsten beiden Bücher auf meiner Leseliste;). Werde also bald davon berichten;). LG Iris

      Löschen
  3. Die Macht des Schmetterlings möchte ich wohl auch noch lesen, bin gesannt wie es dir gefällt :) Viel Spaß mit deinen neuen Schätzen ;)

    lg
    Shanty

    AntwortenLöschen
  4. Hi there :)
    Hast du vielleicht Lust bei meiner ersten Lesenacht auf meinem Blog The Call of Freedom & Love nächste Woche mitzumachen? Ich suche noch Blogger die Lust hätten und teilnehmen :) Denn je mehr umso besser.
    Schau doch einfach mal bei mir vorbei :) Ich würde mich freuen wenn du mitmachst :)

    † Ines
    -> Fantasy-Lesenacht die Erste - Lesen bis Einhörner auftauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ines,
      muss noch schauen, ob sich das ausgeht, da ich im Moment leider nur wenig Freizeit habe. Aber Lust auf eine Lesenacht hätte ich schon. Auf alle Fälle merke ich die mal vor und melde mich.
      LG Iris

      Löschen