Seiten

Samstag, 31. August 2013

Leserückblick: August 2013

Gelesene Bücher: 18

Buch des Monats: "Der Junge, der sich Vogel nannte" von Jan Henrik Nielsen
In diesem Monat fällt es mir sehr schwer, ein Buch des Monats zu küren. Ich habe einfach viele, verdammt gute Bücher gelesen. Drei sind in die engere Wahl gekommen: Du. Wirst. Vergessen.; Die Voliere; Der Junge, der sich Vogel nannte.
Auf letzteres ist meine Wahl gefallen, obwohl ich schon lange keine zehn Jahre (=empfohlenes Lesealter) mehr bin, hat mich die Story am meisten beeindruckt. Es ist einfach erstaunlich, wie der Autor es schafft, beim Leser Gänsehaut und Spannung zu erzeugen, obwohl im Grunde nicht viel passiert und es keine Bösewichte gibt, sondern nur das Setting dieses Grauen erzeugt. Es ist einfach eine fabelhafte Geschichte, an die ich mich noch lange erinnern werde.

Flop des Monats: "Tu dir weh" von Ilaria Palomba
Dieses Buch habe ich abgebrochen, weil ich es einfach stumpfsinnig fand. Zuerst hoffte ich darauf, dass es besser wird, aber dann bin ich auf Rezensionssuche gegangen und habe festgestellt, dass da nicht mehr viel kommt. Ich finde die Protagonistin nicht nur naiv, sondern regelrecht dumm. Es geht um Drogen, Sex und Partys. Das wiederholt sich. Stella ist Marco hörig, warum, keine Ahnung. Kann das einfach nicht nachvollziehen, denn Marco ist ein Macho, der es liebt, Macht auf Stella auszuüben. Wie gesagt, ich hab das Lesen abgebrochen, denn ich fand den Anfang noch schlimmer als damals den Anfang von "Shades of Grey", denn der hatte sogar mehr Sinn. Nein, das Buch ist definitiv nicht meines und deswegen auch mein Flop des Monats.



5 Lesebrillen

[Ein Klick auf das Cover führt euch zur Rezension]

4 Lesebrillen

[Ein Klick auf das Cover führt euch zur Rezension]
Rezension zu "Das Labyrinth jagt dich" erscheint nächste Woche!

3 Lesebrillen

[Ein Klick auf das Cover führt euch zur Rezension]


2 Lesebrillen

[Ein Klick auf das Cover führt euch zur Rezension]


1 Lesebrille

- kein Buch -

Abgebrochene Bücher:

  1. Tu dir weh - Ilaria Palomba


Die meistgelesenen Blog-Rezensionen im August:

  1. Der Junge, der sich Vogel nannte | Jan Henrik Nielsen
  2. Gone 1 - Verloren | Michael Grant
  3. Besser | Doris Knecht
  4. Ich bin unschuldig | Sabine Durrant
  5. Breathe - Gefangen unter Glas | Sarah Crossan

Wie war euer Lesemonat? Welches Top-Buch müsst ihr unbedingt weiterempfehlen? Gab es auch einen Monatsflop?
Freue mich schon auf den Lesemonat September, denn so langsam wird es herbstlich und das bedeutet: Lesezeit!



Kommentare:

  1. Du meine Güte! Wenn man alle Bücher so auf einen Schlag sieht, sieht man erst so richtig, wie viel und schnell du liest ;) Wahnsinn!

    Glg, Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das gleiche habe ich mir auch gedacht, als ich diesen Post erstellt habe. Mir fällt es oft gar nicht auf, wie viele Bücher da im Monat zusammenkommen. Muss aber auch zugeben, dass ich mehr lese, seit ich den Blog habe. Vorher waren es so zwischen 6 und 8 Bücher im Monat, seit ich blogge, bin ich immer über 10.
      Aber deine Liste ist ja auch enorm. Hab ich nämlich schon gesehen;).
      Liebe Grüße, Iris

      Löschen