Seiten

Sonntag, 18. August 2013

Neuzugänge 23/2013

Es ist ja nicht so, als hätte ich nichts zu lesen. Im Gegenteil: Mein SuB quillt über, ich komme im Moment gar nicht nach, weil so viele, tolle Neuerscheinungen auf den Markt kommen. Aber, was soll's?
Es gibt noch drei Neuzugänge, genauer gesagt: einen Thriller, ein Jugendbuch und einen ... hmmh ... keine Ahnung, was mich mit dem dritten Neuzugang erwartet. Und das sind sie:




Ich bin unschuldig | Sabine Durrant
Erscheinungstermin: 13.08.2013
Nachdem ich "Hoffnung ist Gift" und "Die Voliere" gelesen habe, bin ich irgendwie im "Unschuldig-Fieber" gelandet. Das Thema gefällt mir und so wanderte diese Neuerscheinung natürlich sofort in meine E-Bibliothek. Mittlerweile hab ich es schon gelesen und ich kann schon verraten: Leider hat mich dieser Thriller sehr enttäuscht. Die Rezension dazu erscheint am Mittwoch!
Von einem Tag auf den anderen wird Gaby Mortimers Leben zum Albtraum. Beim Joggen entdeckt sie einen hellen Fleck zwischen den Bäumen – die blasse Haut einer ermordeten jungen Frau. Doch das ist erst der Anfang. Gaby ruft die Polizei, versucht, alles richtig zu machen, aber plötzlich wird sie verdächtigt. Niemand will ihr mehr glauben, dass sie die Tote nicht kannte, sie nie zuvor gesehen hat. Immer mehr Indizien sprechen gegen sie, die Beweise werden erdrückend. Gaby steht mit dem Rücken zur Wand, ganz allein. Und sie spürt, dass ihr Mann mehr weiß, als er zu erkennen gibt …
Buchbeschreibung von der Verlagsseite: Pendo Verlag (Piper)

Der Junge, der sich Vogel nannte | Jan Henrik Nielsen
Erscheinungstermin: 16.08.2013
Dieses Jugendbuch ist ab 10 Jahre, deswegen habe ich überlegt, ob es überhaupt für mich etwas ist. Aber der Klappentext hat mich einfach neugierig gemacht und so kaufte ich es. Mittlerweile habe ich es gelesen (und zwar in einem Rutsch!) und kann nur verraten, dass ich total begeistert von dem Buch bin! Die Rezension dazu gibt es morgen im Blog!
Die Schwestern Nanna und Fride kennen kein normales Leben. Seit ein Virus vor fünf Jahren alles zerstört hat, leben sie zusammen mit ihrem Vater abgeschottet in einem Bunker auf einer abgelegenen Insel. Doch dann wird ihr Vater krank und die Mädchen machen sich auf den Weg in die Stadt, um in der alten Wohnung der Familie die rettenden Medikamente zu holen. Es beginnt eine abenteuerliche Reise in eine entvölkerte Welt, in der fast jegliches Leben zum Stillstand gekommen ist. Eines Tages aber treffen sie auf einen merkwürdigen Jungen, der sich Vogel nennt. Und Vogel hütet ein großes Geheimnis …
Buchbeschreibung von der Verlagsseite: Boje Verlag (Bastei Lübbe)

Ostrov Mogila | Cordula Simon
Erscheinungstermin: 05.08.2013
Dieses Buch habe ich bei der Onleihe gefunden. Dort leihe ich gerne Bücher aus, die mich auf irgendeine Weise interessieren, die ich aber nie kaufen würde. Und so landete dieses Ebook auf meiner Leseliste. Hier geht es um eine Kettenreaktion und ehrlich gesagt: Ich hab keine Ahnung, was mich da erwartet. Allerdings hat Cordula Simon einen Textausschnitt aus diesem Buch beim Bachmann-Preis-Wettlesen 2013 gelesen. Sie ist also keine Unbekannte;).
Weltuntergangsstimmung über Europa: Was Sex mit der Apokalypse zu tun hat
Wie löst man wohl die Apokalypse aus? Man könnte sie einer jungen Frau in Odessa zuschreiben: Als sie mit ihrem Freund schläft, beginnt der Zusammenbruch der Stadt.
Wie eine Kettenreaktion setzt sich der Untergang nun fort, macht nicht Halt vor Gebäuden und Straßen, lässt Gewässer über ihre Ufer treten, Straßenbahnen entgleisen, Menschen zu Riesen wachsen und Drachen und Einhörner aus ihren Verstecken kriechen. Vor allem aber macht er nicht Halt vor den Menschen, deren Schicksale in Cordula Simons schaurigem Reigen einander die Hand zu reichen scheinen. Wie auch immer sie leben, lieben, leiden oder dahinvegetieren: Das Unausweichliche verbindet sie, auch wenn es sie auf verschiedenerlei Arten trifft.

Buchbeschreibung von der Verlagsseite: Picus Verlag
Das war's schon! Heute waren es nur drei Neuzugänge und ich versuche, mich beim Buchkauf wirklich zurückzuhalten. Leider gelingt das nicht immer, weil gerade im August und September viele Bücher erscheinen, die mich interessieren.

Wünsche euch einen schönen Sonntag und schöne Lesestunden!

Kommentare:

  1. Ach du meine Güte da bin ich ja heilfroh, dass ich mir 'Ich bin Unschuldig' gestern nicht ausgesucht habe! 00
    Ich war nämlich gestern Bücher ergattern. Meine Oma, meine Mama und mein Liebster haben mir jeweils ein Buch geschenkt. Zum Glück habe ich das wieder weggelegt o:

    Bin auf deine Rezension gespannt :))

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß nicht, ob ich einfach schon zu hohe Ansprüche an Erwachsenenthriller stelle;), denn ich hab auch schon gute Stimmen zum Buch gehört. Nur mir persönlich hat es überhaupt nicht zugesagt. Morgen gibt es übrigens die Rezension zum Buch!
      Liebe Grüße, Iris

      PS: Muss mal in deinem Blog schauen, welche Bücher du ergattert hast! ;)

      Löschen