Seiten

Montag, 30. September 2013

Leserückblick: September 2013

Gelesene Bücher: 11

Buch des Monats: "Der Schlaf und der Tod" von A. J. Kazinski
Es freut mich, dass es wieder einmal ein Krimi zu meinem Buch des Monats geschafft hat! Und das, obwohl der Thriller aus Dänemark über 600 Seiten hat. Aber die Story ist durchwegs spannend zu lesen und das Grundthema sehr interessant.
Gerade im Krimi- und Thrillerbereich habe ich ja oft das Gefühl, das meiste schon gelesen zu haben. Zudem bin ich schon sehr abgestumpft, denn kaum etwas kann mich noch überraschen. Da ist es schwierig geworden, richtig spannende Lektüren im Thrillerbereich für mich zu finden. Dieses Buch hat allerdings meine sehr strengen Erwartungen erfüllen können und ich fühlte mich absolut spannend unterhalten!

Flop des Monats: "Da vorne wartet die Zeit" von Lilly Lindner
Dass es ausgerechnet das Buch von Lilly Lindner zu meinem persönlichen Leseflop treffen könnte, hätte ich vorher nie gedacht. Aber so ist es. Leider.
Mich konnte die Geschichte einfach überhaupt nicht überzeugen, ich fand sie "zu gewollt literarisch", mir fehlte auch Lindners ganz persönlicher Erzählstil, der vorher immer zum Erzähler gepasst hat. Doch hier ist der unbekannte Erzähler so unbedeutend, dass es stilistisch einfach überhaupt nicht passt. Wirklich schade.


5 Lesebrillen

[Ein Klick auf das Cover führt dich zur Rezension im Blog]

4 Lesebrillen

[Ein Klick auf das Cover führt dich zur Rezension im Blog]

3 Lesebrillen

[Ein Klick auf das Cover führt dich zur Rezension im Blog]

2 Lesebrillen

[Ein Klick auf das Cover führt dich zur Rezension im Blog]

1 Lesebrille

- kein Buch -

Abgebrochene Bücher:

- kein Buch -

Die meistgelesenen Blog-Rezensionen im September:

  1. Gone 1 - Verloren | Michael Grant
  2. Der Schlaf und der Tod | A. J. Kazinski
  3. Da vorne wartet die Zeit | Lilly Lindner
  4. Die Auslese - Nur die Besten überleben | Joelle Charbonneau
  5. Phobia | Wulf Dorn

Leserunde-Ankündigung!

Eine Ankündigung muss ich hier noch notieren! Am Dienstag (01.10.) startet ein Experiment bei Twitter. Gemeinsam mit dem dtv-Verlag veranstalten wir dort eine Twitter-Leserunde. Mitmachen kann natürlich jeder, der sich das Buch besorgt und es ab 01.10. liest, sowie einen Twitter-Account hat und dort über seine Leseeindrücke twittert. Bei Twitter verwenden wir den Hashtag #Stoner_LR für die Leserundentweets. Schaut einfach mal rein!

Und das Buch lesen wir:
Klick aufs Cover führt euch zu Amazon
"Stoner" von John Williams
"Stoner" ist einer der großen vergessenen Romane der amerikanischen Literatur. John Williams erzählt das Leben eines Mannes, der, als Sohn armer Farmer geboren, schließlich seine Leidenschaft für Literatur entdeckt und Professor wird - es ist die Geschichte eines genügsamen Lebens, das wenig Spuren hinterließ.
Buchbeschreibung von der Verlagsseite: dtv


-----


Schon wieder ist ein Lesemonat vorbei. Der September verging wirklich rasend schnell. Leider habe ich in diesem Monat nicht so viele Bücher geschafft, ich glaube, es war sogar mein bisher schwächster Lesemonat des Jahres. Das hing an meiner Lesezeit, um die ich im September wirklich kämpfen musste. Hoffe, nächstes Monat wird wieder ein richtiger Lesemonat werden- denn ich habe viele Neuzugänge geplant und auch meine Wunschliste für Oktober ist sehr, sehr lang.

Welches Buch war dein Monatstop? Und welches dein Monatsflop?

Ich wünsche euch allen einen schönen Lesemonat Oktober! Welche Neuerscheinungen habt ihr für Oktober vorgemerkt?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen